artikel schließen

Neues Tanzstück von Renegade

Basmala - Freund oder Feind von Neco Çelik feiert am 10. März 2016 Premiere in der Zeche 1 in Bochum.

Was hat Hip Hop mit dem Islam zu tun? In den 90er Jahren bezeichnete der Journalist Harry Allen den Islam als die offizielle Religion des Hip Hop. Protagonisten der Hip Hop Kultur sowie der nahestehenden Bürgerrechtsbewegung in den USA der 60er und 70er Jahre fühlten sich dem Islam zugehörig und somit wurde dieser ein integrativer Bestandteil einer Jugendkultur. Hip Hop und Islam haben sich global zu sinnstiftenden Elementen für junge Menschen entwickelt. In jüngster Vergangenheit jedoch mit negativen Vorzeichen. Wie kann es passieren, dass eine kulturelle Bewegung, die nach Gleichberechtigung und Gerechtigkeit strebt von radikalen Gruppierungen instrumentalisiert werden kann. Wann werden ästhetische und religiöse Praktiken zu terroristischen?

Diesen Fragen geht das Künstlernetzwerk Renegade, das seine Wurzeln in der Hip Hop Kultur hat, in seiner neuen Tanzproduktion nach. Choreografiert wird sie von dem Film- und Theaterregisseur Neco Çelik, der sich mit dem Stück „Schwarze Jungfrauen“ von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel bereits mit den Ausprägungen des Islams in der westlichen Welt beschäftigt hat. Nach seinem Tanzstück „Ruhm“, 2015 am Schauspielhaus Bochum uraufgeführt, setzt er mit „Basmala“ seine Zusammenarbeit mit Renegade fort.

Choreografie, Bühne, Kostüme: Neco Çelik
Mit: Sefa Erdik, Milad Samim, Said Gamal, Ibrahima Biaye, Freddy Houndekindo
Produktionsleitung: Zekai Fenerci

Premiere: 10. März 2016 in der Zeche 1/ZENTRUM FÜR URBANE KUNST, Prinz-Regent-Straße 50-60, 44795 Bochum in Bochum. Weitere Vorstellung am 12. März 2016. Vorverkauf an der Kasse des Schauspielhaus Bochum und Karten an der Abendkasse.

artikel schließen

Tanz ohne Grenzen

Du bewegst Dich gerne – und möchtest Deinen Stadtteil bewegen? Du wohnst in Wanne-Mitte / Wanne-Nord oder der Umgebung? Für unser neues Projekt „Tanz ohne Grenzen“ lädt das Junge Pottporus jeden zwischen 13 – 18 Jahren zu einem ganzen Workshop-Wochenende vom 18. – 20.12.2015 im KHAUS Wanne ein. Kostenlos und unter professioneller Leitung kannst Du hier mit verschiedenen Ausdrucksformen wie Tanz, aber auch Pantomime und Parkour arbeiten. Das Wochenende endet dann am Sonntag mit einer öffentlichen Abschlusspräsentation im KHAUS bzw. der Fußgängerzone. Dabei ist das Workshop-Wochenende nur der erste Schritt von „Tanz ohne Grenzen“, das im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ stattfindet.

Unser Ziel ist es, eine neue, junge Tanzkompagnie zu gründen und an künstlerischen Projekten zu arbeiten, die das Zusammenleben im Stadtteil thematisch aufgreifen und den Stadtteil „bewegen“ sollen. Besonders Wanne-Mitte/Wanne-Nord ist bunt, hier treffen viele Menschen mit unterschiedlichsten Kulturen, Religionen und Sprachen aufeinander. Diese Vielfalt wollen wir mit unserer jungen Tanzkompagnie aufgreifen – über alle (nationalen, kulturellen, sprachlichen) Grenzen hinweg.
Anmelden können sich Jugendliche zwischen 13 – 18 Jahren, die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine verbindliche Anmeldung per Mail erforderlich.

Anmeldung bis zum 17.12.2015 per Mail
Anmeldung unter: k.frankl@pottporus.de

artikel schließen

pottporus videos auf vimeo

mit fortschreitender archivierung der videos von und über pottporus werden wir diese künftig auf der plattform vimeo posten. viel spass damit

pottporus auf vimeo

termine schließen

Termine

Februar
2016
07/02/2016
19:00h

07/02 Einer flog über das Kuckucksnest

von Dale Wasserman nach dem Roman von Ken Kesey. Choreografie: Samir Akika. Eine Koproduktion mit dem Schauspielhaus Bochum und dem Theater Bremen. In den Kammerspielen des Schauspielhaus Bochum.

19/02/2016
19:30h

19/02 Einer flog über das Kuckucksnest

von Dale Wasserman nach dem Roman von Ken Kesey. Choreografie: Samir Akika. Eine Koproduktion mit dem Schauspielhaus Bochum und dem Theater Bremen. In den Kammerspielen des Schauspielhaus Bochum.

26/02/2016
20:00h

26/02 Einer flog über das Kuckucksnest

von Dale Wasserman nach dem Roman von Ken Kesey. Choreografie: Samir Akika. Eine Koproduktion mit dem Schauspielhaus Bochum und dem Theater Bremen. Im Kleinen Haus des Theater Bremen.

M;rz
2016
02/03/2016
19:30h

02/03 Einer flog über das Kuckucksnest

von Dale Wasserman nach dem Roman von Ken Kesey. Choreografie: Samir Akika. Eine Koproduktion mit dem Schauspielhaus Bochum und dem Theater Bremen. Im Schauspielhaus Bochum.

04/03/2016
19:30h

04/03 Einer flog über das Kuckucksnest

von Dale Wasserman nach dem Roman von Ken Kesey. Choreografie: Samir Akika. Eine Koproduktion mit dem Schauspielhaus Bochum und dem Theater Bremen. Im Schauspielhaus Bochum.

05/03/2016

05/03 Ruhr-Ort

von Susanne Linke am Theater Bielefeld. Ein Tanzfonds Erbe Projekt. Eine Koproduktion von Renegade/Schauspielhaus. Bochum.

10/03/2016

10/03 Premiere: Basmala - Freund oder Feind

Tanzstück von Neco Celik in der Zeche 1 in Bochum.

12/03/2016

12/03 Basmala

Tanzstück von Neco Celik in der Zeche 1 in Bochum.

12/03/2016

12/03 Basmala - Freund oder Feind

Tanzstück von Neco Celik in der Zeche 1 in Bochum.

April
2016
21/04/2016
20:00h

21/04 Basmala - Freund oder Feind

Tanzstück von Neco Çelik im tanzhaus NRW, Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf.

22/04/2016
11:00h

22/04 Basmala - Freund oder Feind

Tanzstück von Neco Çelik im tanzhaus NRW, Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf.

23/04/2016
20:00h

23/04 Basmala - Freund oder Feind

Tanzstück von Neco Çelik im tanzhaus NRW, Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf.

über uns schließen

Über uns

Pottporus ist seit 2007 eingetragener Verein mit Sitz in Herne, Nordrhein-Westfalen. Er bildet das Dach für das Junge Pottporus, die Tanzproduktionen von Renegade, das jährlich im Herbst stattfindende Pottporus Festival und die Danceschool.

Pottporus e.V. hat den Anspruch junge Kreative, egal welcher (künstlerischen) Herkunft und ob mit oder ohne (künstlerischer) Ausbildung, nachhaltig zu fördern und ihnen eine Perspektive für ihre Arbeit zu eröffnen. Durch die eigene Projektentwicklung und durch die vier Bereiche von Pottporus e.V. haben junge Menschen die Möglichkeit, an künstlerischen Prozessen teilzuhaben und sich mit professioneller Unterstützung zu entwickeln. Pottporus e.V. nimmt aus den Bereichen der Street Art – Wort, Tanz, Bild, Klang – Strömungen und Entwicklungen auf und verbindet sie mit etablierten Kunstformen.

Durch die Kooperation mit unterschiedlichen Kultureinrichtungen wird diese Kombination erprobt. In der jeweiligen Zusammenarbeit begreift Pottporus e.V. sich als ein Netzwerk von Künstlern, durch das die Entwicklungen neuer Ideen ermöglicht und verantwortet wird.
Pottporus e.V. ist Teil einer Gesellschaft, die durch einen interkulturellen und demografischen Wandel geprägt ist. Um die Tendenzen und Auswirkungen dieser Prozesse in die künstlerische Arbeit zu integrieren, setzt sich Pottporus e.V. mit der Lebensrealität der Menschen des Ruhrgebiets auseinander. Immer in der Erwartung die eigene Arbeitsweise und die künstlerischen Ausdrucksformen zu hinterfragen und neu zu definieren.

Newsletter Anmeldung schließen

Der Pottporus Newsflash

Der pottporus-Newsletter informiert euch immer über die wichtigsten Termine und die neusten Renegade-Produktion – zeitnah, kompakt, aktuell.
referenzen schließen

Referenzen

Pottporus e.V. realisiert in den vier Bereichen der Street Art Wort, Tanz, Bild, Klang mit verschiedenen (Produktions-) Partnern und Unterstützern künstlerische Projekte. Wir bedanken uns herzlich für den Glauben an unsere Ideen. Ohne diese Unterstützung könnte Pottporus e.V. nicht auf eine Vielzahl an Einladungen zu (internationalen) Gastspielen und Festivals und Auszeichnungen zurückblicken. Seit der Spielzeit 2010/11 residiert Pottporus e.V./Renegade am Schauspielhaus Bochum und ist Mitglied bei iDASnrw – International Dance Artist Service.

Hauptpreis beim Theaterzwang NRW 2004
Herald Angel 2004
Guardians Best Physical Theatre Award 2004
Fringe First 2004
Nominierung für den Kulturpreis NRW Ticket 2008
Tanzplattform 2012

kontakt schließen

Kontakt

Bitte zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Pottporus e.V.
Dorstener Straße 262
44625 Herne

Fax: +49 2325 / 377 79 94

Künstlerische Leitung/Geschäftsführung
Zekai Fenerci
z.fenerci@pottporus.de

Leitung Junges Pottporus
Kama Frankl
k.frankl@pottporus.de

Infos zu Renegade
info@pottporus.de

Buchhaltung & Controlling
+49 (0) 2325 / 467 01 85
Silke Berges
s.berges@pottporus.de

Technische Leitung Pottporus-Renegade
Peter Rachel
p.rachel@pottporus.de

impressum schließen

Impressum

pottporus e.V.
c/o Zekai Fenerci
Dorstener Straße 262
44625 Herne

tel 02325 / 467 01 81
fax 02325 / 377 79 94
info@pottporus.de
www.pottporus.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Zekai Fenerci, Mona Tomas
Vorsitzender: Zekai Fenerci
Registergericht:
Amstgericht Bochum
Steuernummer 344/5804/3653
VR 4063
Herausgeber:
Zekai Fenerci

Konzeption:
Susanne Meimberg

Konzeption, Design und Layout:
Raffael Stüken / rs@pottporus.de
www.raffaelstueken.de

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.